Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Stadtkirche Unna: Von welcher Seite man sich der Kreisstadt Unna auch nähert, immer hat man einen Blick auf das prägende Wahrzeichen der Stadt Unna - die Ev. Stadtkirche. Eine Kirche mitten in der Stadt, gleich neben dem Alten Markt. Eine gotische Hallenkirche von schlichter Schönheit und Eleganz. Das dreijochige Langhaus wurde vermutlich nach 1322 errichtet, der Chor nach Weiheinschrift 1389 begonnen und 1396 vollendet. Der mächtige Westturm, der in das Mittelschiff einbezogen ist und in Mauerstärke aus der Westfront hervortritt, wurde 1407 bis 1467 erbaut. Der Turmhelm wurde mehrfach zerstört, er erhielt seine jetzige Gestalt 1863. Seit 2018 ist die Kirche hinter einem Gerüst verborgen: aufwendige Renovierungen machen dies nötig.

Zurück zur Seite

Archiv

26. Februar 2008

Wahlergebnisse in Hemmerde-Lünern

Mit 10 Prozent Wahlbeteiligung in Lünern und 14 Prozent Wahlbeteiligung in Hemmerde fanden die Wahlen zum Presbyterium eine überdurchschnittliche Resonanz: Der westfalenweite Schnitt lag bei etwas mehr als 8 Prozent.
In Lünern wurden Udo Renken und Günter Drechel-Grau gewählt.
In Hemmerde wurden Marlies Hueck und Andreas Graf gewählt. Die Einführung der neuen Presbyterinnen und Presbyter sowie die Verabschiedung der ausscheidenden Mitglieder findet am 6. April um 10 Uhr in der Kirche in Lünern statt. Im Anschluß gibt es einen Sektempfang im Ludwig Polscher-Haus.Holger Gießelmann