Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Die Kirche wurde nach Grundsteinlegung am 28. Juni 1953 und tatkräftiger Mithilfe während der Bauzeit am 1. Advent 1955 eingeweiht. Im Jahr 2013 wurde eine durch einen Raumteiler geschützte Gedenkkapelle eingerichtet und ein Durchgang zum Gemeindehaus errichtet. An der Wand neben dem Altarraum zeigt ein Putzschnitt den „Sinkenden Petrus“. Die Orgel ist eine Steinmann-Orgel von 1978 . Drei Glocken rufen die Gemeinde zum Gebet und Gottesdienst. Sie tragen die Aufschriften: „Er ist unser Friede“, „Land, Land, Land höre des Herrn Wort!“ und „Ehre sein Gott in der Höhe“ .

Zurück zur Seite

Archiv

13. Juni 2007

13.6. "Heilen statt Kranksparen"

EK Unna: Prof. Dr. Grönemeyer zu Gast UNNA-  Einst wurde Deutschland "die Apotheke der Welt" genannt. Heute jedoch klagen alle über die riesige Kostenlawine, die die Medizin verursacht – und sparen sie krank. Professor Dr. Dietrich Grönemeyer, Inhaber des Lehrstuhls für Radiologie und Mikrotherapie der Universität Witten/Herdecke und Leiter des Entwicklungs- und Forschungszentrums für Mikrotherapie in Bochum, verschreibt der Medizin hingegen eine ganz andere Therapie: "Heilen statt Kranksparen" lautet der Titel seines Vortrags zur Zukunft der Medizin, den er am 13. Juni, ab 19 Uhr im Evangelischen Krankenhaus hält. Grönemeyer, der unter dem gleichen Titel ein Buch veröffentlicht hat, geht in seinem Vortrag auf die Fragestellung ein, wie ein tragfähiges Gesundheitswesen aussehen könnte. Anhand einer grundlegenden Analyse der Schulmedizin, der Naturheilkunde und der High-Tech-Medizin zeigt Professor Dr. Dietrich Grönemeyer Konzepte auf - und verliert dabei den Patienten als Mensch nie aus dem Auge. Anmeldungen für den Vortrag nimmt Charlotte Kunert unter Tel. 02303-106438 beziehungsweise kunert@EK-unna.de entgegen. Die Kosten betragen 5 Euro.