Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Die Margaretenkirche in Kamen- Methler ist eine spätromanische Hallenkirche aus dem 13. Jahrhundert. Sie steht mitten im Ortsteil umgeben von Fachwerkhäusern und umrahmt mit dem gegenüber liegenden Lutherhaus (Gemeindehaus) den Lutherplatz. Wertvolle Fresken schmücken den Altarraum. Die Kirchenfenster sind in den 90er Jahren erneuert worden und wurden vom norddeutschen Künstler Siegfried Assmann entworfen. Öffnungszeiten: Mittwochs von 15 bis 17.30 und sonntags von 15 bis 17 Uhr Anschrift: Lutherplatz, 59174 Kamen

Zurück zur Seite

Archiv

30. März 2007

Die Welt außerhalb

Kinder und Eltern entdecken Natur Unna - An einem Wochenende lernen, wie gesundes Leben funktioniert. Das Evangelische Krankenhaus Unna veranstaltet zusammen mit dem Kneipp Verein Unna und der Evangelischen Tageseinrichtung OASE vom 27. bis zum 29. April ein Aktiv-Wochenende à la Kneipp in der OASE in Fröndenberg-Stentrop. Wasser treten, Heilpflanzen erkennen, Indianerpflaster suchen und sehen, wo die Tiere wohnen - mit Spiel, Spaß und spannenden Entdeckungen bekommen Familien mit Kindern einen praktischen Einblick in die ganzheitliche Lehre vom gesunden Leben mit den fünf Elementen Kneipps: Wasser, Bewegung, Ernährung, Heilpflanzen und Lebensrhythmus. Kinder und Eltern erhalten beim gemeinsamen Kochen oder auf Entspannungsreisen die Möglichkeit, ihre Sinne zu trainieren und sich in der Natur zurecht zu finden. Das Erleben an der frischen Luft birgt viele Möglichkeiten, die Abwehrkräfte zu stärken und fit für die Herausforderungen des Alltags zu machen - so werden aus fitten Kindern gesundheitsbewusste Erwachsene von morgen. Wer aktiv an dieser Wochenendveranstaltung teilnehmen möchte, kann sich beim Kneipp-Verein Unna unter Tel. 02303-65391 anmelden. Die Veranstaltung selbst findet von Freitag, 27. April, ab 15 Uhr in der Oase Stentrop, Stentroper Weg 31 in 58730 Fröndenberg statt. Sie endet am Sonntag, 29. April, um 15.30 Uhr. Die Kosten betragen 70 Euro pro Erwachsenen und 36 Euro pro Kind. Ab dem dritten Kind ist das Wochenende kostenfrei. Tonino Nisipeanu