Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Stadtkirche Unna: Von welcher Seite man sich der Kreisstadt Unna auch nähert, immer hat man einen Blick auf das prägende Wahrzeichen der Stadt Unna - die Ev. Stadtkirche. Eine Kirche mitten in der Stadt, gleich neben dem Alten Markt. Eine gotische Hallenkirche von schlichter Schönheit und Eleganz. Das dreijochige Langhaus wurde vermutlich nach 1322 errichtet, der Chor nach Weiheinschrift 1389 begonnen und 1396 vollendet. Der mächtige Westturm, der in das Mittelschiff einbezogen ist und in Mauerstärke aus der Westfront hervortritt, wurde 1407 bis 1467 erbaut. Der Turmhelm wurde mehrfach zerstört, er erhielt seine jetzige Gestalt 1863. Seit 2018 ist die Kirche hinter einem Gerüst verborgen: aufwendige Renovierungen machen dies nötig.

Zurück zur Seite

Archiv

05. Februar 2007

Wir sehen uns - in Köln!

Einladung zum 31. Deutschen Evangelischen Kirchentag

KIRCHENKREIS UNNA -  "Der evangelische Kirchentag lädt uns alle in diesem Jahr nach Köln ein" - dassdas größte evangelische Laientreffen der Welt gut vorbereitet ist und auch dieses Mal wieder "das ganz besondere Ereignis" werden wird, davon konnte sich jetzt eine Gruppe von Pfarrerinnen und Pfarrern aus dem Kirchenkreis Unna vor Ort überzeugen.
"Lebendig und kräftig und schärfer"
"Lebendig und kräftig und schärfer"will der Kirchentag dieses Jahr sein. So verspricht es zumindest das Haifisch-Logo. "Lassen Sie sich von der Lebensfreude, die er ausstrahlt anstecken und tragen Sie sie zurück in unsere Gemeinden hier im Kirchenkreis Unna!", ermuntert Superintendentin Annette Muhr-Nelson jüngere und ältere Gemeindeglieder zur Teilnahme. Passend dazu fällt der Termin für die Anmeldebroschüre, die in den nächsten Tagen in den Gemeinden und im Haus der Kirche erhältlich sein wird, wie Diakon Detlef Maidorn, Geschäftsführer des Jugendpfarramtes und Pfarrer Jochen Müller als Synodalbeauftragter für den Kirchentag erklären. Auf Jugendliche wartet ein besonderes Programm: ein internationales Jugendcamp, das schon am Samstag vor dem Kirchentag beginnt, und wo ein wenig der Weltjugendtagsstimmung aufkommen wird. Aber auch für Kinder, Familien und Ältere bietet das Programm ganz Unterschiedliches: Theologische Vorträge, Gesellschaftspolitik, Zeitansage, Spiritualität, Gottesdienste, Feierabendmahle, Musik, Theater, Kabarett,... "Wenn Sie noch kein Kirchentagsfan sind, nutzen Sie die Nähe zu Köln zum Schnuppern! Sie werden in dieser katholischen Stadt am Rhein die ganze Fülle und Vielfalt des deutschen Protestantismus erleben", freut sich Annette Muhr-Nelson auf das kirchliche Großereignis.