Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Ev. Kirche Heeren-Werve Die Anfänge der denkmalgeschützten Dorfkirche liegen im 14. Jahrhundert. Besonders auffällig sind die „Heerener Giganten“, zwei Skulpturen im Seitenschiff, die der hiesige Künstler Dietrich Worbs aus wuchtigen Baumstämmen gestaltet hat („Familie in Gottes Hand“ sowie sieben biblische Szenen in einem Stamm). Von der bewegten Geschichte der Kirche erzählen u. a. die Totenschilder der Kirchenpatrone (bis 1950 Patronatskirche der Grafen von der Recke bzw. von Plettenberg), die Kopfkonsolen als Gewölbestützen sowie das bis heute einwandfrei funktionierende Uhrwerk der Kirchturmuhr von 1910. Sehenswert sind auch die Chorraumfenster mit Motiven aus der Weihnachts-, Oster- und Pfingstgeschichten. Musikinteressierte mögen sich an der Walcker-Orgel erfreuen, die vom weltberühmten Organisten Wilhelm Middelschulte und seiner Familie 1910 gestiftet wurde.

Zurück zur Seite

Sexuelle Gewalt

„Sprich darüber“ - dazu will der Ev. Kirchenkreis seine Mitarbeitende ermutigen und befähigen. „Sprich darüber“, wenn Grenzen überschritten werden, wenn Anspielungen und Bemerkungen unter die Gürtellinie gehen. Der Kirchenkreis hat daher beschlossen, dass alle Mitarbeitenden dazu geschult werden. Sie lernen hier, sprach- und handlungsfähig zu werden und zu bleiben.

In Kooperation mit der Diakonie Ruhr-Hellweg e.V. wurden daher Schulungen für verschiedene Mitarbeitergruppen erarbeitet. Als Referentinnen und Referenten stehen Mitarbeitende aus der Beratungsarbeit der Diakonie Ruhr-Hellweg zur Verfügung. Im Zeitraum von 2014 bis 2018 werden verpflichtend alle Hauptamtlichen geschult sowie die Ehrenamtlichen in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, auch die weiteren Ehrenamtlichen können hieran teilnehmen.

Den Teilnehmenden entstehen keine Kosten.

Termine    Schulungsinhalte     Links und Materialien      Ansprechpersonen

 

Terminplanung

2014-1016 bereits geschult

  • Jugendarbeit (4 Std.)
  • Männerarbeit und Familienbildung (4 Std.)
  • Mitarbeitende des Kreiskirchenamtes (16.9. und 22.10., je 2 Std.)
  • OGS-Fachkräfte (7,5 Std.)
  • PfarrerInnen in Gemeinde und Schulen (4 Std.)
  • KiTa - ErzieherInnen (12 Std.)
  • OGS Küchenkräfte (2,5 Std.)
  • KiTa - ErzieherInnen (12 Std.)

2016

  • Mitarbeitende aus den Gemeinden (2 Std.)
    Region Fröndenberg / Holzwickede:
    - 05.09., 18 Uhr Fröndenberg
    - 09.09., 10 Uhr Frömern
    - 21.09., 17 Uhr Opherdicke
    - 27.09., 19.30 Uhr Billmerich
    - 29.09., 19.30 Uhr Frömern

2017/1

  • Mitarbeitende aus den Gemeinden (2 Std.)

2017 und 2018

  • Ehrenamtliche (2 Std.)

nach oben

Die Schulungsinhalte

  • Rechtliche Grundlagen und Begriffsdefinitionen
  • Möglichkeiten von Prävention
  • Strategien von Tätern und Täterinnen
  • Sensibilisierung für Grenzverletzungen
  • Handlungsmöglichkeiten im Verdachtsfall
  • Unterstützungsmöglichkeiten innerhalb und außerhalb von Kirche und Diakonie

Links und Materialien

Informationen der Ev. Kirche von Westfalen hier

Informationen der Ev. Jugend hier

Informatioen der Ev. Kirche in Deutschland hier

nach oben

Die Mitarbeitenden aus der Evangelischen Jugendarbeit erhielten bereits ihre Zertifikate. Nach und nach werden alle Mitarbeitenden geschult.
Die Ansprechpersonen im Kirchenkreis in Sachen "Sexuelle Gewalt"

 

 

 

 

 

 

Ansprechpersonen

Im Kirchenkreis sind vier Personen als Ansprechpartner zum Thema "Sexuelle Gewalt" benannt und ausgebildet worden. Sie können kontaktiert werden und stehen zur Beratung und Unterstützung bereit.

Von links nach rechts: