Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Ev. Stiftskirche Fröndenberg Die Kirche wurde ab 1230 als Klosterkirche eines Zisterzienserinnenklosters gebaut. Sie war von Anfang an mit dem märkischen Grafengeschlecht von Altena verbunden und wurde als Grabeskirche genutzt. Nach gut 200 Jahren Klostertätigkeit wurden die Klosterregeln allmählich aufgegeben. Die Einrichtung wurde zu einer Versorgungsstätte für Töchter des südwestfälischen Hochadels. Zum Stift gehörten das Stiftsgebäude nebenan von 1661 und das Boeslagerhaus von 1783. Aufgrund der politischen Verflochtenheit des Stifts mit den Fürstenhäusern lief die Reformation eher auf dem persönlichen Bereich der Stiftsdamen ab. Schon bald gab es im Stift die katholische, die lutherische und die reformierte Konfession. Die Kirche wird bis heute sowohl evangelischer- wie auch katholischerseits genutzt. Aufgrund der zugewiesenen Gottesdienstzeiten (bis 9.00 Uhr morgens) entschloss sich die katholische Kirchengemeinde schließlich, eine eigene Kirche (St. Marien, 1895) zu bauen. Anschließend wurde der Turm der Stiftskirche gebaut.

Zurück zur Seite

MAV

Für die Arbeitsbereiche des Kirchenkreises sind drei Mitarbeitervertretungen zuständig.

MAV Haus der Kirche

Die Mitarbeitenden im Haus der Kirche, bei der Verwaltung und in den Referaten werden vertreten von (v.l.):

 

 

MAV Offener Ganztag

Im Offenen Ganztag werden die Mitarbeitenden von diesen Mitarbeiterinnen vertreten:

  • Martine Andrejewski
  • Susanne Grigo
  • Maria Rosa Groer
  • Manuela Ingwersen
  • Andrea Zilly (Vorsitzende)

 

MAV Kindergartenwerk

Mitglieder der MAV für alle Beschäftigten in den Einrichtungen des Kindergartenwerkes sind:

Frauke Hurkens, Vorsitzende der MAV

Bürozeiten:
montags 8 - 16 Uhr, dienstags bis freitags: 8 - 11 Uhr
Zi.: 0.14
Tel.: 02303 / 288 - 156

Die Mitglieder:

Diese Vereinbarungen bestehen bereits im Kindergartenwerk:

  • Geschäftsordnung
  • Dienstvereinbarung zu Maßnahmen der beruflichen Fortbildung- gem.§5 BAT-KF
  • Dienstvereinbarung zum Betrieblichen Eingliederungsmanagement
  • Vorgaben zur Dienstplangestaltung, Arbeitszeitberechnung und Urlaubsplanung Stand Juni 2012
  • Handreichung zur Wiedereingliederung nach Langzeiterkrankung

 

Gesamtausschuss der MAVen in der EKvW und Lippischen Landeskirche

Im September 2014 hat sich ein Gesamtausschuss der Mitarbeitendenvertretungen der Evangelischen Kirche von Westfalen und der Lippischen Landeskirche gebildet. Aus dem Gestaltungsraum V, also den Kirchenkreisen Unna und Hamm, sind Michael Schröder (MAV Haus der Kirche Unna) und stellvertretend Frauke Hurkens (MAV Kindergartenwerk Unna) dort als Mitglied tätig. Sie pflegen den Kontakt zu den MAVen vor Ort und stehen als Ansprechpartnerinnen gern bereit.

Flächendeckend wird der Gesamtausschuss die einzelnen MAVen bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben, Rechte und Pflichten beraten und unterstützen. Die Gesamt-MAV kann die Mitarbeitendeninteressen koordinierter, gezielter und solidarischer vertreten, als es bisher möglich war.