Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Die Johanneskirche in Frömern ist eine der ältesten Kirchen im Kirchenkreis: der Westturm stammt noch vom ersten nachweisbaren Kirchenbau aus romanischer Zeit (12. Jahrhundert). Um die Mitte des 13. Jahrhunderts erhielt die Turmhalle eine 60 cm starke Kuppel mit längsrechteckigem Grundriß. Bei der ursprünglichen romanischen Kirche handelte es sich um einen einschiffigen, zweijochigen Saalbau (7,88 x 12,76 Meter) mit halbrunder Apsis, wie man bei Grabungen während des Neubaus im 19. Jahrhundert feststellte. Die erhöht liegende Kirche war von einem Friedhof umgeben, der 1682 eine umlaufende Mauer besaß. Die Mauer und die meisten Grabsteine sind heute entfernt. Das Turmportal wurde 1876 beim Neubau vollständig erneuert. Nach dem Turmbrand 1761 bei der Schlacht von Vellinghausen wurde ein neuer spitzer 25,50 m hoher Turmhelm errichtet und die zwei über Eck gestellten Strebepfeiler hinzugefügt.

Zurück zur Seite

Gleichstellung

Ziel der Gleichstellungsarbeit ist die tatsächliche Gleichstellung von Frauen und Männern in unserer Kirche. Die Aufgaben einer Gleichstellungsbeauftragten werden im Gleichstellungsgesetz und der Richtlinie beschrieben.
„Obwohl Frauen rechtlich keinerlei Hindernisse den Weg in höhere Einkommensgruppen verwehren, verdienen Frauen immer noch sehr viel weniger als Männer.“, berichtet Elke Markmann, Gleichstellungsbeauftragte für den Kirchenkreis Unna. Damit ist sie zuständig für das Kreiskirchenamt, das Kindergartenwerk, die Offene Ganztagsschule und alle Gemeinden.
Die Gleichstellungsbeauftragte berät auf Leitungsebene, wie Kirche hier langfristig verändert werden kann.  In folgenden Fällen kann die Gleichstellungsarbeit Unterstützung leisten: in Personalangelegenheiten bei Vorstellung, Einstellung, Umsetzung mit einer Dauer von mehr als drei Monaten, Versetzung, Fortbildung, beruflichem Aufstieg und vorzeitiger Beendigung der Beschäftigung, in sozialen und organisatorischen Angelegenheiten.

Hier gibt es das komplette "Kirchengesetz zur Förderung der Gleichstellung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Evangelischen Kirche von Westfalen (Gleichstellungsgesetz - GleiStG)" zum nachlesen.

Gleichstellungsbeauftragte:
 

Pfarrerin Elke Markmann
Frauenreferentin
Tel.: 02303 / 288 - 136
Zimmer: 1.11

Silke Dehnert
Journalistin
Tel.: 02303 / 288 - 204 (vormittags)
Zimmer: 0.02