Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Der Glockenturm der Thomaskirche in Bergkamen ist noch neu - er wurde 2012 erbaut. Durch die Fassade hindurch sind die Kirchturmglocken zu sehen. Die Kirche selbst steht im Stadtteil Overberge und gehört zur Ev. Friedenskirchengemeinde Bergkamen.

Zurück zur Seite

Gleichstellung

Ziel der Gleichstellungsarbeit ist die tatsächliche Gleichstellung von Frauen und Männern in unserer Kirche. Die Aufgaben einer Gleichstellungsbeauftragten werden im Gleichstellungsgesetz und der Richtlinie beschrieben.
„Obwohl Frauen rechtlich keinerlei Hindernisse den Weg in höhere Einkommensgruppen verwehren, verdienen Frauen immer noch sehr viel weniger als Männer.“, berichtet Elke Markmann, Gleichstellungsbeauftragte für den Kirchenkreis Unna. Damit ist sie zuständig für das Kreiskirchenamt, das Kindergartenwerk, die Offene Ganztagsschule und alle Gemeinden.
Die Gleichstellungsbeauftragte berät auf Leitungsebene, wie Kirche hier langfristig verändert werden kann.  In folgenden Fällen kann die Gleichstellungsarbeit Unterstützung leisten: in Personalangelegenheiten bei Vorstellung, Einstellung, Umsetzung mit einer Dauer von mehr als drei Monaten, Versetzung, Fortbildung, beruflichem Aufstieg und vorzeitiger Beendigung der Beschäftigung, in sozialen und organisatorischen Angelegenheiten.

Hier gibt es das komplette "Kirchengesetz zur Förderung der Gleichstellung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Evangelischen Kirche von Westfalen (Gleichstellungsgesetz - GleiStG)" zum nachlesen.

Gleichstellungsbeauftragte:
 

Pfarrerin Elke Markmann
Frauenreferentin
Tel.: 02303 / 288 - 136
Zimmer: 1.11

Silke Dehnert
Journalistin
Tel.: 02303 / 288 - 204 (vormittags)
Zimmer: 0.02