Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Stadtkirche Unna: Von welcher Seite man sich der Kreisstadt Unna auch nähert, immer hat man einen Blick auf das prägende Wahrzeichen der Stadt Unna - die Ev. Stadtkirche. Eine Kirche mitten in der Stadt, gleich neben dem Alten Markt. Eine gotische Hallenkirche von schlichter Schönheit und Eleganz. Das dreijochige Langhaus wurde vermutlich nach 1322 errichtet, der Chor nach Weiheinschrift 1389 begonnen und 1396 vollendet. Der mächtige Westturm, der in das Mittelschiff einbezogen ist und in Mauerstärke aus der Westfront hervortritt, wurde 1407 bis 1467 erbaut. Der Turmhelm wurde mehrfach zerstört, er erhielt seine jetzige Gestalt 1863.

Zurück zur Seite

Synode

Das Gemeindehaus in Kamen ist Tagungsort der Kreissynode

Zweimal jährlich, meist im Juni und im November, versammelt sich die Kreissynode des Evangelischen Kirchenkreises Unna zu ihren Beratungen. Die Kreissynode ist das Leitungsgremium des Kirchenkreises und wird von der Superintendentin einberufen und geleitet. Sie umfasst knapp 130 Personen, darunter von den Presbyterien entsandte Mitglieder, berufene Mitglieder und die Pfarrerinnen und Pfarrer des Kirchenkreises. Ihre Aufgaben sind in den Paragrafen 86 - 105 der Kirchenordnung der Evangelischen Kirche von Westfalen beschrieben.

Ein Rückblick auf zurückliegende Synoden ist im Archiv möglich.

Herbstsynode 2017

Die nächste Synode findet am 29. November statt. Im Herbst steht traditionell der Haushalt des Kirchenkreises zur Abstimmung. Den Synodalen wird ein Bericht aus der Arbeit am Kommunikationskonzept vorgelegt. Ein Rückblick auf das Reformationsjubiläum und die Verleihung des Förderpreises "Der Goldene Kompass" finden ebenfalls im Rahmen der Tagung statt.
14 Uhr - Ev. Gemeindehaus Schwesterngang, Kamen

INTERNER BEREICH