Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Ev. Kirche Heeren-Werve Die Anfänge der denkmalgeschützten Dorfkirche liegen im 14. Jahrhundert. Besonders auffällig sind die „Heerener Giganten“, zwei Skulpturen im Seitenschiff, die der hiesige Künstler Dietrich Worbs aus wuchtigen Baumstämmen gestaltet hat („Familie in Gottes Hand“ sowie sieben biblische Szenen in einem Stamm). Von der bewegten Geschichte der Kirche erzählen u. a. die Totenschilder der Kirchenpatrone (bis 1950 Patronatskirche der Grafen von der Recke bzw. von Plettenberg), die Kopfkonsolen als Gewölbestützen sowie das bis heute einwandfrei funktionierende Uhrwerk der Kirchturmuhr von 1910. Sehenswert sind auch die Chorraumfenster mit Motiven aus der Weihnachts-, Oster- und Pfingstgeschichten. Musikinteressierte mögen sich an der Walcker-Orgel erfreuen, die vom weltberühmten Organisten Wilhelm Middelschulte und seiner Familie 1910 gestiftet wurde.

Zurück zur Seite

Lebensbegleitung

Zu vielen Anlässen im Lebenslauf gibt es kirchliche Feste und Rituale. In Gemeinschaft und vor Gott lassen wir uns trösten, feiern frohe Feste oder stellen uns ganz bewusst unter Gottes Segen.

Diese Feiern begleiten unser Leben, von der Wiege bis zur Bahre. Sie haben ihren Platz in unserer Gemeinde, doch manchmal suchen wir auch bewusst andere Orte auf.

Sprechen Sie ihre Gemeinde an, wenn es etwas zu feiern gibt oder wenn sie an einer bestimmten Stelle in Ihrem Leben kirchliche Begleitung wünschen.