Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Ev. Kirche in Lünern: Aus der Entstehungszeit der Evangelischen Kirche in Lünern sind keine schriftlichen Quellen überliefert. Eine exakte Datierung ist deshalb nicht möglich. Anhand der Bausubstanz und des Baustils lassen sich aber die ältesten Bauelemente dem 12. Jahrhundert und damit der romanischen Epoche zuordnen. Bei näherer Betrachtung lassen sich die wichtigsten Bauphasen am Bauwerk selbst ablesen. Die einschiffige Kirche wurde aus grünem Sandstein gebaut. Wie viele Kirchen ist sie geostet, so dass die Längsachsen in West-Ost Richtung verläuft. Betritt man durch den Haupteingang das Kircheninnere, wird der Blick unweigerlich auf den reich vergoldeten Schnitzaltar in der Chorapsis gelenkt. Mit einer Höhe von ungefähr vier Metern und einer jetzigen Breite von drei Metern beherrscht er den Chorraum. Der stets geöffnete Turmraum gibt durch eine Glastür den Blick auf das Innere der Kirche frei.

Zurück zur Seite

Partnerschaft Namibia

Der Freundeskreis Dordabis verfolgt drei Hauptziele:

1. Kontaktpflege und Austausch mit der Evangelischen Kirchengemeinde Dordabis in Namibia (zu dem Pastor, den Gemeindegliedern, der Krankenstation, dem Posaunenchor und ehrenamtlichen Mitarbeitenden) sowie dem kirchlichen Schülerheim und der kirchlichen Grundschule.

Gemeinsame Projekte: Kirchbau, Kindergarten, Gemüsegarten, Nähstube für Schulkleidung, Suppenküche für Schüler und Senioren.

2. Beschäftigung mit lokalen Problemen (AIDS; Armut, Alkoholismus, Landreform, Slumbildung)

Die namibische Kirche hat ein flächendeckendes Anti-AIDS-Programm entwickelt. Der Freundeskreis steht in enger Verbindung mit dem örtlichen AIDS-Komitee in Dordabis.

Der Freundeskreis unterstützt die diakonischen Initiativen des Pastors in Dordabis sowie das kirchliche, kulturelle und nachbarschaftliche Leben in der Kirche.

3. Beschaffung von Finanzmitteln durch verschiedene Aktionen in Unna für den laufenden Haushalt des Schülerheims und für abgesprochene Sonderinvestitionen in Kirchengemeinde, Schülerheim und Schule.