Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Stadtkirche Unna: Von welcher Seite man sich der Kreisstadt Unna auch nähert, immer hat man einen Blick auf das prägende Wahrzeichen der Stadt Unna - die Ev. Stadtkirche. Eine Kirche mitten in der Stadt, gleich neben dem Alten Markt. Eine gotische Hallenkirche von schlichter Schönheit und Eleganz. Das dreijochige Langhaus wurde vermutlich nach 1322 errichtet, der Chor nach Weiheinschrift 1389 begonnen und 1396 vollendet. Der mächtige Westturm, der in das Mittelschiff einbezogen ist und in Mauerstärke aus der Westfront hervortritt, wurde 1407 bis 1467 erbaut. Der Turmhelm wurde mehrfach zerstört, er erhielt seine jetzige Gestalt 1863.

Zurück zur Seite

Beten und Bibel

Das Gebet

Rufe mich an in der Not, so will ich dich erretten, so sollst du mich preisen. Psalm 50, 15

Das Gebet ist das Gespräch mit Gott. Menschen öffnen sich Gott, wenn sie beten. Und sie glauben, dass Gott das Ohr für ihre Anliegen ist.

Gott kann ich alles sagen, was mir auf der Seele liegt. Beten kann ich alleine oder mit anderen zusammen. Das Gebet kann laut oder leise sein, gesungen oder gesprochen, gedacht oder geschrieen.

Gebete können im Moment aus meinen eigenen Worten und Gedanken entstehen. Es kann aber auch hilfreich sein, Worte zu beten, die andere schon vor mir gebetet haben.

So ist das biblische Buch der Psalmen eine Gebetssammlung, aus der seit vielen Jahrtausenden gebetet wird. Auch viele Gesangbuchlieder eignen sich als Gebet.

Bewährte und auch moderne Gebete für besondere Situationen sind hier zusammengestellt: Dankgebete, Gebete in Krankheit, Gebete für Notsituationen. Zu jeder Zeit kann gebetet werden. In der christlichen Tradition sind der Morgen und der Abend übliche Gebetszeiten, auch gibt es das Tischgebet zu den Mahlzeiten.

Die Bibel

Gib mir Einsicht, damit ich deiner Weisung folge und mich an sie halte aus ganzem Herzen. Psalm 119,34

Die Bibel ist die Heilige Schrift der Christenheit. In ihr finden sich die Offenbarungen Gottes in der Geschichte mit seinem Volk Israel, die Geschichte und Briefe der ersten Christinnen und Christen. Auch gibt es viele poetische Texte in der Bibel, z.B die Psalmen oder das Hohe Lied der Liebe.

Die Schriften des Alten Testaments sind das Heilige Buch des Judentums. Die Christenheit hat diese  Schriften übernommen und sie um die Evangelien und Briefe des Neuen Testamentes ergänzt.

Die gebräuchlichsten Bibelausgaben in der evangelischen Kirche sind:

Die Lutherbibel in der Fassung von 2017 - auch als App

Die Bibel in der modernen Übersetzung "Gute Nachricht"

Die Bibel in der ökumenischen Einheitsübersetzung

Die Bibel in gerechter Sprache

Die Losung für den heutigen Tag: