Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Paul-Gerhardt-Kirche Bereits im Jahr 1964 war der Wunsch nach einer eigenen Kirche groß, ein Kirchbauverein sammelte fleißig und in der ersten Sitzung des Presbyteriums dieser Gemeinde wird beschlossen, eine eigene Kirche zu bauen: Im Herbst 1968 kamen die ersten Bagger, am 26.4.1970 wurde Kirchweihfest gefeiert. Die Kirche wurde auch als Garnisonskirche für die nahe liegende Glück-auf-Kaserne erbaut. Im Kirchenraum fällt zuerst der komplett aus Sandstein gefertigte Innenraum auf. Der Architekt Werner Johannsen hat einen quadratischen Grundriss gewählt. Eingangsportal, Kreuz, Altar und Taufbecken wurden von dem Bildhauer Heinz Heiber aus Nürnberg gestaltet. Besonderer Blickfang ist hier das Kreuz, dass mit 4 Metern Höhe zentraler Ort in Chorraum ist. Beleuchtet wird die Kirche durch die Kirchenfenster vom Bremer Glasmaler Heinz Lilienthal. In jede Himmelsrichtung ist ein großes Fenster vom Boden bis zum Dach, so dass zu jeder Tageszeit Sonnenlicht in bunten Farben in die Kirche fällt.

Zurück zur Seite

Fortbildung

Gut ausgebildetes und engagiertes Personal ist die Grundlage für eine qualitativ wertvolle Betreuung. Wir beschäftigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterschiedlichster Professionen: von der Erzieherin bis zur Hauswirtschaftskraft.
Lehrerstunden im Nachmittag erweitern das Angebot an Förderung und Bildung.
Ergänzt wird das Personal durch weitere Betreuungskräfte wie Schülerinnen und Schülern oder ehrenamtliche Mitarbeitende.

Der Rote Faden für Mitarbeitende ist von den Mitarbeitenden selbst und dem Träger erstellt worden - alle wichtigen Arbeitsbereiche, die Ziele und Kooperationen werden dort beschrieben. hier downloaden

Wir stärken die Fähigkeiten des Personals durch regelmäßige Fortbildungen und einen professionell begleiteten Fachaustausch. So qualifizieren wir die Mitarbeitenden fortlaufend und motivieren sie, ihre OGS weiter zu gestalten.

Fortbildung

Das Fortbildungsprogramm ist grundsätzlich offen für Mitarbeitende auch anderer Träger der OGS. 

Die Fortbildungen sind anerkannt nach dem "Qualitätsrahmen zur Wei­ter­entwicklung von Qualifizierung, Fort- und Weiterbildung für in Ganz­tagsschulen und Ganztagsangeboten tätiges Personal" und werden vom Ministerium für Schule und Weiterbildung und dem Minis­terium für Generationen, Familien, Frauen und Integration und den Mitgliedseinrichtungen der anerkannten Landesorganisationen der Weiterbildung in NRW anerkannt.

Das aktuelle Fortbildungsprogramm zum download: