Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Paul-Gerhardt-Kirche Bereits im Jahr 1964 war der Wunsch nach einer eigenen Kirche groß, ein Kirchbauverein sammelte fleißig und in der ersten Sitzung des Presbyteriums dieser Gemeinde wird beschlossen, eine eigene Kirche zu bauen: Im Herbst 1968 kamen die ersten Bagger, am 26.4.1970 wurde Kirchweihfest gefeiert. Die Kirche wurde auch als Garnisonskirche für die nahe liegende Glück-auf-Kaserne erbaut. Im Kirchenraum fällt zuerst der komplett aus Sandstein gefertigte Innenraum auf. Der Architekt Werner Johannsen hat einen quadratischen Grundriss gewählt. Eingangsportal, Kreuz, Altar und Taufbecken wurden von dem Bildhauer Heinz Heiber aus Nürnberg gestaltet. Besonderer Blickfang ist hier das Kreuz, dass mit 4 Metern Höhe zentraler Ort in Chorraum ist. Beleuchtet wird die Kirche durch die Kirchenfenster vom Bremer Glasmaler Heinz Lilienthal. In jede Himmelsrichtung ist ein großes Fenster vom Boden bis zum Dach, so dass zu jeder Tageszeit Sonnenlicht in bunten Farben in die Kirche fällt.

Zurück zur Seite

Pilgern

Pilgerwege gehören zum festen Angebot der Ev. Erwachsenenbildung

"Pilgern bewegt Körper und Seele"

sagt ein altes Sprichwort. Wir haben in den letzten Jahren gute Erfahrungen damit gemacht, dass wir uns gemeinsam auf dem Weg machen. Und da gibt es immer viel zu entdecken: im Gespräch miteinander, in den Kirchen am Wegesrand, in den Impulsen aus der Bibel und durch verschiedenste andere Impulse.

Hier finden Sie kurze Beschreibungen der einzelnen Pilgertouren. Bei Interesse melden Sie sich bei uns!

Die Pilgerwege und Pilgerveranstaltungen auf einen Blick:

Jakobsweg ‐ der Weg des Schwertes - von Ponferrada bis Santiago di Compostella
Wir sind im beruflichen Alltag vielen Ansprüchen ausgesetzt. Ständige Erreichbarkeit, hoher  Konkurrenzdruck, Vorgaben ändern sich in schnellem Tempo, Flexibilität und Verfügbarkeit wird vorausgesetzt, sowie unsichere Berufsaussichten: all das macht Druck. Viele Menschen sind dem nicht mehr gewachsen, fühlen sich leer und ausgebrannt. Da kann es hilfreich sein, eine Zeit lang Abstand zu gewinnen und sich auf die Suche zu machen nach hilfreichen Kraftquellen. Dazu bieten wir diesen (Pilger)‐Weg an.

Wir werden drei Wochen aussteigen aus dem belastenden Alltag, belastende Strukturen analysieren, Kraftquellen kennenlernen und Spiritualität entwickeln, das heißt: ein Gefühl für den eigenen Körper entwickeln.

Leitung: Margret Hilleringmann, Dirk Heckmann
Zeit: 19.03.20186.04.2018,
1.750,‐ € für Flug, Bustransfer, Unterkunft auch in einfachen Pilgerherbergen, Halbpension, Pilgerbegleitung und individuelle Burnout‐Prophylaxe.
Mitglieder der Ev. Kirche bekommen 100,‐ € Rabatt. Das Seminar ist als Bildungsurlaub (5 Tage) anerkannt.

Ein Pilgertag durch Wald und Flur auf den Spuren Hildegards von Bingen
„Grünkraft“, so nannte Hildegard von Bingen jenes innere Lebensgefühl, das wachsen
und gedeihen lässt, in der Schöpfung, in den Herzen und Köpfen der Menschen. Sie ist es, die Pflanzen und Menschen aufblühen und aufbrechen lässt.
Vielleicht gelingt es, mit der Grünkraft in unseren Herzen auf der Tour in Berührung zu kommen, wenn wir von Oberaden nach Rünthe mit Hildegards Gedanken pilgern. In verschiedenen Impulsen in den Kirchen und in Wald und Flur werden wir uns mit Hildegards Gedanken beschäftigen und dieser Grünkraft nachspüren.

Samstag, 21. April, 10:00 - 18:00 Uhr
Start: Martin-Luther-Kirche, Bergkamen-Oberaden
Ziel: Christuskirche, Bergkamen-Rünthe.
Für den Rücktransport nach Oberaden ist gesorgt.
Bringt bitte Verpflegung und Getränke für den Weg mit. In Rünthe schließen wir den Tag mit einem Imbiss ab.
Kosten: 10,- €
Leitung: Christel Kieffer / Dirk Heckmann
Referat Männerarbeit und Erwachsenenbildung
02303/288-180 dheckmann@kk-ekvw.de

Pilgern mit Bildern - Ein entschleunigter Pilgertag für Menschen, die gern fotografieren
Wer fotografiert muss genauer hinschauen. Bei unserer sommerlichen Pilgertour nehmen wie die Natur in den Fokus. Wir nehmen bewusst unterschiedliche Perspektiven wahr. Wir üben den Umgang mit Blende und Belichtungszeit, schauen wie diese technischen Möglichkeiten das Foto verändern.
Kurz: lernen das Hinschauen neu – mit unseren Augen und der eigenen Kamera. Spirituelle Impulse auf dem Weg werden ergänzt durch fototechnische
Unterstützung.
Wir greifen Fragen auf wie:
• Was nehme ich in den Blick?
• Welche Fundstücke gibt es am Wegrand zu entdecken?
• Worauf fokussiere ich? Warum?
• Was soll Unschärfen erhalten, was in den Mittelpunkt rücken?
Bringen Sie Ihre eigene Kamera mit.
Der Weg führt uns vom Freilichtmuseum Hagen nach Breckerfeld. Die Strecke
ist etwa 10 km lang. Bitte bringen sie ihre Tagesverpflegung mit.

Zeit: 08.07.2018, 10:00 - ca.18:00 Uhr
Start: Freilichtmuseum Hagen
Für die Rückfahrt zum Ausgangsort ist gesorgt.
Kosten: 32,- €
Leitung: Fine Bosqui, Fotografin / Dirk Heckmann, Pfarrer, Pilgerbegleiter
Infos und Anmeldung:
Ev. Kirchenkreis Unna
Dirk Heckmann
Referat Männerarbeit und Erwachsenenbildung
Mozartstr. 18-20 59423 Unna
02303/288-180; dheckmann@kk-ekvw.de

„Laß das Grün des Lebens in deine Augen fließen“
Pilgern auf dem Via Regia von Görlitz nach Großenhein

Jacob Böhme, Schuster und Mystiker aus Görlitz, begegnet in den Farben der Natur Gott. Wir pilgern auf der Via Regia, dem alten Weg der Könige und nutzen die Geschichten und Gleichnisse Jesu um unseren eigenen Lebensweg zu bereichern. Wir erleben Jesus als Liebhaber des Lebens, als Gastgeber, Freund, Bruder, und in vielen anderen stärkenden Facetten. So können wir erfahren, welche Kraft, Lebensfreude und innere Zufriedenheit in den alten biblischen Geschichten liegt. Auf unserem Pilgerweg wollen wir daraus für unseren Alltag schöpfen.
„Sorgt euch nicht um morgen, denn der morgige Tag wird für sich selbst sorgen.“ (Mt. 6,34) Dies ist eine der Erfahrungen des Pilgerns. Wir erleben auf dem Weg wie Jacob Böhme die Schönheit der Natur und entdecken darin Bilder der Jesus-Geschichten. Impulse auf dem Weg stärken uns für unseren beruflichen und privaten Alltag.
Normale körperliche Belastbarkeit und die Bereitschaft den Rucksack für die Woche selbst zu tragen setzen wir voraus. Wir übernachten in Pensionen und z.T. einfachen Pilgerherbergen.

Leitung: Margret Hilleringmann, Dirk Heckmann
Zeit: 07.07.2018, ca. 9:00 - 15.07.2018, ab Hbf Hamm
575,- € für Programm, Fahrt, Unterkunft, Halbpension. Mitglieder der Ev. Kirche bekommen 10,-€ Rabatt.

„…durch Bruder Wind und Luft und Wolken und heiteres und jegliches Wetter“ - Der Franziskusweg von Florenz nach Assisi

Der heilige Franziskus von Assisi hat in ganz Mittelitalien seine Spuren hinterlassen und ist weit über Italien hinaus bekannt. Die meisten seiner Wirkungsstätten befinden sich in der malerischen Landschaft der Toskana und Um-briens. Als Pilger zu Fuß traditionell mit Rucksack unterwegs. Wir pilgern in der Gruppe und nehmen uns immer wieder Zeit für kurze Weg-Andachten und Impulse aus dem Leben und Denken von Franziskus und Klara.
Der Weg verbindet Florenz mit Assisi und Rom und führt meist durch unberührte Natur, klei-ne Ortschaften und eine abwechslungsreiche Kulturlandschaft auf dem Höhenzug des Apennin. Dabei passieren wir Klöster, kleine Dörfer und Städte mit all ihren kulturellen Besonderheiten und erfahren viel von der Ge-schichte dieser Region.
Wir starten unseren Weg in Florenz, haben dort ausreichend Zeit, einen Eindruck dieser Stadt zu bekommen. Sie gilt als Welt- und Handelsstadt, als Wiege der Renaissance, als Stadt der Medicis, Leonardo da Vincis, Michelangelos und weiterer Größen der Geschichte. Wir haben zudem Gelegenheit unseren Zielort Assisi, den Geburts- und Sterbeort des Fran-ziskus, zu erkunden.
Der Weg führt uns über etliche Höhenmeter, daher ist eine sehr gute körperliche Verfassung eine wichtige Voraussetzung.

Zeit: 6. bis 24. Oktober 2018
Maximale Teilnehmerzahl: 15
Preis: 1.700,00 € für Programm, Flug, Übernachtung in Pilgerherbergen und Pensionen, Halbpension
Leitung: Dr. Heike Plaß, Kulturgeschichtlerin; Dirk Heckmann

"Von Wegen…" - Fortbildung zur Pilgerbegleitung in kirchlichen und sozialen Arbeitsfeldern für Ehren- und Hauptamtliche

Sie bewegen sich gern in der Natur, sind gern allein oder mit anderen unterwegs? Sie suchen spirituelle Erfahrungen auch jenseits vertrauter Orte? Sie suchen neue Wege für die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen oder Erwachsenen? Der Pilgerboom der vergangenen Jahre zeigt, dass sich spirituelle Zugänge verändert haben: Körperwahrnehmung, Achtsamkeitsübungen und Naturerfahrungen gehören inzwischen selbstverständlich dazu. Spiritualität verankert sich im Alltag der Menschen.
Die Ausbildung zum Pilgerbegleiter / zur Pilgerbegleiterin in vier Modulen befähigt Sie, selbst Pilgergruppen zu leiten. Dazu lernen Sie den Pilgeralltag kennen und entwickeln ihrem Kompetenz- und Tätigkeitsprofil entsprechend eigene Angebote. Voraussetzungen: körperliche Fitness, Freude am Umgang mit Menschen, Bereitschaft zur Arbeit mit Gruppen.

Langzeitfortbildung Pilgerbegleitung
Modul I

Von HERZEN Dir nachwandeln
14.09.2018 – 16.09.2018
Pilgerherberge Kloster Loccum
Inhalte: Spiritualität und religiöse Sozialisation, Pilgern als Lebensreise aus biblischer Sicht und in den Weltreligionen.
Modul II
Dein Wort ist meines FUßES Leuchte
16.11.2018 - 18.11.2018
Haus Sonnenwinkel, Heiligenkirchen
Inhalte: Elemente eines Pilgerweges, unterwegs als Gruppe (TZI-Modell), Wegekompetenz, Methoden auf dem Weg
Modul III
Dein guter GEIST führt mich auf ebener Bahn
29.03.2019 – 31.03.2019
Tagungszentrum Stift Obernkirchen
Inhalte: Dimensionen des Pilgerns (psychosozial, religionspädagogisch,  diakonischpolitisch, spirituell), Gesprächsführung, Gestaltung von geistlichen Impulsen
Modul IV
So wird auch dort deine HAND mich führen
28.06.2019 - 30.06.2019
Pilgerherberge Kloster Loccum
Inhalte: Rechts- und Versicherungsfragen, Kompetenzprofil, Konzeptentwicklung für Zielgruppen der eigenen Praxis
jeweils freitags, 17:00 Uhr bis sonntags, 14:00 Uhr

Kosten: 580,- € für Kursgebühr, Übernachtung und Verpflegung.
Ehrenamtlich Arbeitende können in ihrem Arbeitsfeld einen  Zuschuss beantragen!
Infos und Anmeldung:
Dr. Heike Plaß
Ev. Kirchenkreis Münster, An der Apostelkirche 3, 48143 Münster
0251.51028-510
heike.plass@ev-kirchenkreis-muenster.de
Dirk Heckmann
Ev. Kirchenkreis Unna, Referat Männerarbeit und  Erwachsenenbildung, Mozartstr. 18-20, 59423 Unna
02303.288-180
dheckmann@kk-ekvw.de