Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Die Johanneskirche in Frömern ist eine der ältesten Kirchen im Kirchenkreis: der Westturm stammt noch vom ersten nachweisbaren Kirchenbau aus romanischer Zeit (12. Jahrhundert). Um die Mitte des 13. Jahrhunderts erhielt die Turmhalle eine 60 cm starke Kuppel mit längsrechteckigem Grundriß. Bei der ursprünglichen romanischen Kirche handelte es sich um einen einschiffigen, zweijochigen Saalbau (7,88 x 12,76 Meter) mit halbrunder Apsis, wie man bei Grabungen während des Neubaus im 19. Jahrhundert feststellte. Die erhöht liegende Kirche war von einem Friedhof umgeben, der 1682 eine umlaufende Mauer besaß. Die Mauer und die meisten Grabsteine sind heute entfernt. Das Turmportal wurde 1876 beim Neubau vollständig erneuert. Nach dem Turmbrand 1761 bei der Schlacht von Vellinghausen wurde ein neuer spitzer 25,50 m hoher Turmhelm errichtet und die zwei über Eck gestellten Strebepfeiler hinzugefügt.

Zurück zur Seite

Luther

Luther-Thesen heute

Auf dem Vater-Kind-Festival 2013 haben wir ein Projekt gestartet, das dazu einlädt, Luthers Thesen für unsere Zeit zu aktualisieren.
Hier gibt es nähere Infos: www.luther-thesen-heute.de
 

Luther kommt - im Kostüm und mit vielen Gegenständen im Koffer.

Luther kommt!

Informationen über Martin Luther, sein Leben und Denken, anschaulich dargestellt mit historischen Gegenständen, aktuell durch Fragen unserer Zeit

Mit seinen Thesen hat Martin Luther den Nagel auf den Kopf getroffen. Der Ablasshandel, der Handel mit den Ängsten der Menschen vor der Hölle,  war das soziale Ärgernis seiner Zeit. Zu Recht gilt dies als die Geburtsstunde der evangelischen Kirche.  

Unsere Kirche wird nun 500 Jahre alt. Das ist Anlass Luthers Wirken und Denken in den Mittelpunkt zu stellen und nach der Aktualität seines Wirkens zu fragen.

Dabei ist es uns wichtig, aus den Kirchen heraus, zu den unterschiedlichsten Orten zu gehen, an denen Menschen beisammen sind: Betriebsausflug  oder Geburtstagsfeier, Kegelklub oder Gemeindegruppe, Jubiläum oder Vereinstreffen. Wir sind für alle Orte offen!

 Wir kommen in historischer Kleidung als Freund und Gefährte Luthers, mit Gegenständen aus der Reformationszeit und vermitteln die zentralen Anliegen und Gedanken des Protestantismus lebendig und anschaulich. Dabei wird der zeitliche Rahmen nach Absprache gestaltet.

Termine: auf Anfrage, Dauer: zwischen 30 Min. und 1 ½ Stunden