Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Pauluskirche Kamen: Von der romanischen Vorgängerkirche vom zwölften Jahrhundert ist noch der wuchtige Westturm mit seinem geneigten Helm erhalten - der "schiefe Turm" ist weithin erkennbares Wahrzeichen der Stadt. Der heutige stattliche, klassizistische Saalbau mit eingezogenem 5/8 Chor wurde von 1844 bis 1849 nach den Plänen des Baurates Buchholz aus Soest errichtet. Im Innenraum tragen verkleidete Pfeiler drei Emporen, die auch den Balkenunterzug der flachen Holzdecke und den Dachstuhl stützen. Die Holzdecke wurde 1897 in drei Felder aufgeteilt und neu verbrettert

Zurück zur Seite

24. Mai 2024

Sommersammlung der Diakonie Ruhr-Hellweg startet

Ehrenamtliche in den evangelischen Kirchengemeinden bitten um Spenden

Unter dem Motto „Füreinander“ steht die diesjährige Sommersammlung von Diakonie und Caritas in Nordrhein-Westfalen. Auch die Diakonie Ruhr-Hellweg beteiligt sich an der landesweiten Spendenaktion. Vom 1. bis 22. Juni bitten die evangelischen Gemeinden der Kirchenkreise Hamm, Soest-Arnsberg und Unna um finanzielle Unterstützung für die Flüchtlingsarbeit der Diakonie Ruhr-Hellweg. Dazu sind in einigen Kirchengemeinden ehrenamtliche Sammlerinnen und Sammler unterwegs, in anderen weisen etwa Gemeindebriefe auf die Möglichkeit zu spenden hin.

„Füreinander“, das diesjährige Motto, wurde aufgrund der aktuellen politischen Situation gewählt: Angesichts der Krisen, die diese Welt erschüttern, fragen sich viele: Wie geht es weiter? Woher nehmen wir die Kraft, nicht den Mut zu verlieren? „Füreinander“ ist deshalb das, was zwischen Menschen entsteht, die sich von den Sorgen und Nöten ihrer Nächsten berühren lassen. „Füreinander da sein. Das ist genau das, was bei uns täglich in den Einrichtungen und Diensten, in unseren vielfältigen Projekten von Haupt- und Ehrenamtlichen, in der Flüchtlingshilfe oder in der Beratung und Begleitung von Menschen in Not geschieht. Deshalb fließen die Gelder dieses Jahr vor allem in diesen Bereich“, erklärt Diakonie-Fundraiser Udo Sedlaczek.
Die Sammlerinnen und Sammler an der Haustür können sich durch spezielle Dokumente ausweisen. Sollte es individuell keine Möglichkeit geben, über die Kirchengemeinden zu spenden, kann folgende Bankverbindung genutzt werden:

Spendenempfänger: Diakonie Ruhr-Hellweg e. V.
Bank: Bank für Kirche und Diakonie (KD-Bank)
BIC: GENODED1DKD
IBAN: DE10 3506 0190 2114 8160 38
Spendenzweck: Sommersammlung 2024

Weitere Informationen sind erhältlich bei Udo Sedlaczek unter (0 29 31) 7 86 33-35 oder .

Quelle: Diakonie Ruhr-Hellweg