Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Ev. Kirche Heeren-Werve Die Anfänge der denkmalgeschützten Dorfkirche liegen im 14. Jahrhundert. Besonders auffällig sind die „Heerener Giganten“, zwei Skulpturen im Seitenschiff, die der hiesige Künstler Dietrich Worbs aus wuchtigen Baumstämmen gestaltet hat („Familie in Gottes Hand“ sowie sieben biblische Szenen in einem Stamm). Von der bewegten Geschichte der Kirche erzählen u. a. die Totenschilder der Kirchenpatrone (bis 1950 Patronatskirche der Grafen von der Recke bzw. von Plettenberg), die Kopfkonsolen als Gewölbestützen sowie das bis heute einwandfrei funktionierende Uhrwerk der Kirchturmuhr von 1910. Sehenswert sind auch die Chorraumfenster mit Motiven aus der Weihnachts-, Oster- und Pfingstgeschichten. Musikinteressierte mögen sich an der Walcker-Orgel erfreuen, die vom weltberühmten Organisten Wilhelm Middelschulte und seiner Familie 1910 gestiftet wurde.

Zurück zur Seite

Mo, 23. Oktober 2017

Ich bin gerufen

Di, 17. Oktober 2017

Reformationstag 2017

Mo, 16. Oktober 2017

Auspacken und loslegen!

Mo, 25. September 2017

Lebendige evangelische Kirche

Do, 21. September 2017

Ein Tag für die Gesundheit

Do, 21. September 2017

Der Grundstein ist gelegt

Di, 23. Mai 2017

Reformation bei uns

23. Mai 2017

Reformation bei uns

Der "Goldene Kompass" ist der Förderpreis der Kirchenkreisstiftung Kompass

Goldener Kompass prämiert Projekte im Reformationsjahr

Die Stiftung Kompass prämiert mit ihrem Förderpreis "Goldner Kompass" besondere Ideen in der kirchlichen Arbeit. In diesem Jahr stehen - wie sollte es anders sein - Projekte im Rahmen des Reformationsjahres zur Prämierung an. Dem Gewinner winken 750 Euro.

"Reformation bei uns" - so lautet das Thema für den kirchlichen Förderpreis "Goldener Kompass". Im Jahr 2017 wird er an Projekte und Aktionen  verliehen, die in besonderer Weise das Reformationsjahr in den Mittelpunkt gestellt haben. Ob in der Konfirmandenarbeit, ob eine Vortragsreihe oder ein Gemeindefest: im Jahr 2017 haben viele Gemeinden sich mit Veranstaltungen beteiligt. Dieses Engagement will die Stiftung Kompass mit dem Förderpreis 2017 würdigen.

Bewerben können sich Gemeinden oder Dienste im Evangelischen Kirchenkreis Unna. Einfach aussagekräftiges Bild- oder Dokumenationsmaterial einreichen und damit erzählen, wie die Beschäftigung mit der Reformation im Jahr 20017 „bei uns“ gelungen ist. 

Das gibt es zu gewinnen:
1. Preis: Goldener Kompass - 750 Euro
2. Preis: Silberner Kompass - 500 Euro
3. Preis: Bronzener Kompass - 250 Euro

Die Verleihung und Preisübergabe findet im Rahmen der Kreissynode am 29. November 2017 im Ev. Gemeindehaus Kamen statt.

Bewerbung bis zum 4. November 2017 bitte formlos an:
Stiftung Kompass des Ev. Kirchenkreises Unna, Mozartstr. 18-20, 59423 Unna

Stiftung Kompass

Die Stiftung Kompass hat zum Ziel, kirchliches Leben und Engagement in einer großen Bandbreite zu fördern. So unterstützt die Stiftung die Kirchenmusik, Kinder- und Jugendarbeit, die Arbeit mit älteren Menschen, Seelsorge und den Erhalt der kirchlichen Gebäude.
Neben Zustiftungen sind auch Spenden an die Stiftung möglich. Diese werden dann mit den jährlichen Ausschüttungen an die unterstützten Projekte gegeben.

www.evangelisch-in-unna.de/kompass

Spendenkonto des Ev. Kirchenkreises Unna
Sparkasse UnnaKamen
IBAN DE53 4435 0060 0000 0216 59
Verwendungszweck: Stiftung

ds