Informationen
zum Hintergrund-
bild - bitte klicken
Sie hier.

Im Bild

Friedenskirche Unna-Massen Die Kirche wurde nach Grundsteinlegung am 28. Juni 1953 und tatkräftiger Mithilfe während der Bauzeit am 1. Advent 1955 eingeweiht. Im Jahr 2013 wurde eine durch einen Raumteiler geschützte Gedenkkapelle eingerichtet und ein Durchgang zum Gemeindehaus errichtet. An der Wand neben dem Altarraum zeigt ein Putzschnitt den „Sinkenden Petrus“. Die Orgel ist eine Steinmann-Orgel von 1978 . Drei Glocken rufen die Gemeinde zum Gebet und Gottesdienst. Sie tragen die Aufschriften: „Er ist unser Friede“, „Land, Land, Land höre des Herrn Wort!“ und „Ehre sein Gott in der Höhe“ . Die mechanische Turmuhr zeigt mit Viertelstunden- und Stundenschlag die Zeit.

Zurück zur Seite

Sa, 17. Februar 2018

Startschuss für NKF

Fr, 16. Februar 2018

Was für ein Jahr!

Do, 08. Februar 2018

Saisoneröffnung für Pilger

Mi, 24. Januar 2018

Aus dem Kongo nach Unna

Mo, 15. Januar 2018

Wir werden besucht

07. Februar 2018

Frauenstudienreise nach Straßburg

Ziel der Frauenstudienreise: Straßburg (Foto: creative commons - www.all-photos.com)

Auf den Spuren der Frauen der Stadt

Eine Reise für Frauen führt die Teilnehmerinnen in die elsässische Metropole. Das Frauenreferat im Ev. Kirchenkreis Unna bietet diese Reise vom 27. April bis zum 1. Mai an. In Straßburg lebten und engagierten sich evangelische Reforma­torinnen und Reformatoren. Die Geschichte so engagierter Frauen wie Katharina Zell und Wibrandis Rosenblatt und Elisabeth Silbereisen sind eng mit der Stadt verbunden und werden hier lebendig. Kunst- und kulturhistorische Einblicke aus Frauen-Perspektive präsen­tieren die Stadt aus einer ungewöhnlichen Perspektive.

So gehören ein Frauenstadtrundgang zu den wichtigsten Orten von Münster bis Rohan-Palast ebenso zum Programm wie ein Besuch des Museums für moderne Kunst. Dies stets mit dem Fokus auf die Frauen der Reformation und einem weiblichen Blick auf die Kirchengeschichte. Aber auch das Flair der Stadt wird beim Flammkuchen-Essen und elsässischem Wein zu erkunden sein. Die Leitung der Studienreise hat Pfarrerin Elke Markmann. Die Unterbringung wird in einem 3-Sterne Hotel im Zentrum Straßburgs in Einzel- oder Doppelzimmern inkl. Frühstück sein. Alle weiteren Informationen finden sich im Flyer hier

ds